28.05.2009, 14:42 Uhr

Agrargifte gefährden die Honigbienen: Imkertagung der Grünen im Landtag

Bienen sind für das Ökosystem und die Landwirtschaft von enormer Bedeutung. 80 Prozent der Kulturpflanzen sind auf die Bestäubungsleistung von Bienen angewiesen. Dennoch ist ihre Existenz zunehmend bedroht: Der steigende Chemieeinsatz in der Landwirtschaft, aber auch der Einfluss der Agrogentechnik gefährden nicht nur die Honigbienen, sondern mit ihnen auch den ganzen Berufsstand der Imker.

Auch die Grünen im Berchtesgadener Land planen eine Veranstaltung zu diesem Thema. Wertvolle Informationen dafür holten sich Marie-Luise Thierauf  Vorstandsmitglied im Kreisverband BGL und im Ortsverband Freilassing und Bernhard Schmähl 2.  Ortsvorsitzender der Grünen/Bürgerliste Freilassing bei der von der Grünen-Fraktion  in München veranstalteten Imkertagung. In der Verantwortung sehen sie  sich auch durch das in sie gesetzte Vertrauen des Chefs des Europäischen Berufsimkerverbandes Walter Haefeker: „Für die Grünen sind wir nicht nur im  Wahlkampf ein Thema, sondern auch noch danach.“ Sepp Daxenberger, der zum Imkertag in München einlud, erklärte sich gerne bereit bei der Anschlussveranstaltung im Landkreis mitzuwirken.

Kategorie: Freilassing, Kreisverband, Bernhard Zimmer, Energie, Infrastruktur, Bildung, Nachhaltigkeit, Transparenz, Bundestagswahl, Umwelt